Kettensäge verliert Öl

Wenn die Kettensäge Öl verlieren sollte, gilt es die Ursache schnell ausfindigKettensäge verliert Öl zu machen und zu beheben. Ein Ölverlust bei der Kettensäge wirkt sich in mehrerlei Hinsicht negativ aus. Hier wäre zuerst die Verschmutzung der Kettensäge sowie die Belastung der Umwelt zu nennen.

Des Weiteren ist die vollständige Schmierung der Kette nicht mehr ausreichend gewährleistet, wodurch die Sägearbeiten immer wieder unterbrochen werden müssen. Selbst wenn die Kettensäge bisher nur wenig Kettensägenöl verliert, sollte mit der Reparatur nicht zu lange gewartet werden.

Wenn du den Ölverlust zum ersten Mal bemerkst, vergewissere dich, ob die Kettensäge beim Transport nicht eventuell auf der Seite lag, der Öltank zu voll oder die Kettensäge zu lange höheren Temperaturen ausgesetzt war.

Die Öleinstellschraube ist defekt

Die Öleinstellschraube regelt den Zufluss des Kettenhaftöl, welchen man einstellen kann. An der Öleinstellschraube befinden Motorsäge verliert Ölsich in der Regel zwei kleine Dichtungen, welche mit dem Alter und häufiger Nutzung porös und somit undicht werden können, wodurch kleine Mengen an Kettenöl heraustropfen kann.

Ein weiterer Grund für einen Defekt ist ein abgenutztes Gewinde an der Schraube selbst. Hierbei kann die Einstellung der Ölzufuhr nicht mehr gehalten werden und bereits nach einer kurzen Einsatzdauer dreht sich die Schraube durch die Vibrationen heraus und es läuft vermehrt Kettenöl heraus. Eine neue Öleinstellschraube bekommst du im Handel je nach Hersteller für 5 bis 10 Euro.

Die Reparatur ist etwas aufwendiger, weil die Kettensäge auseinander gebaut werden muss, um die Öleinstellschraube auszutauschen, somit ist die Reparatur nur mit der nötigen Kenntnis durchzuführen.

Die Ölpumpe ist defekt

Die Schmierung der Ketten erfolgt über die Ölpumpe, welche durch den Antriebseinheit beim Gasgeben aktiviert wird. Die Ölpumpe ist hohen Belastungen ausgesetzt und bei häufiger Nutzung der Kettensäge verschleißt diese zunehmend. Ein deutliches Anzeichen dafür ist ein vermehrter Ölzufluss. Ist der Verschleiß bereits stark vorangeschritten, verliert die Kettensäge zunehmen immer mehr Öl.

Selbst wenn die Kettensäge bereits aus ist, kann mitunter Kettenöl herauslaufen. Zur Ölpumpe gehören diverse Schläuche und Dichtungen, die auf Beschädigungen kontrolliert werden sollten. Liegt ein Defekt an der Ölpumpe vor, so ist ein Austausch sehr empfehlenswert. Eine neue Ölpumpe bekommt mane je nach Hersteller für 20 bis 40 Euro im Handel zu kaufen.

Die Reparatur der Ölpumpe bedarf ein wenig technisches Verständnis und Zeit, wenn du dir unsicher sein solltest, dann bringen die die Kettensäge in eine Fachwerkstatt.

Der Öltank ist beschädigt oder der Verschluss ist überdreht

Überprüfe den Öltank auf mögliche Risse. Diese können durch stärkere Krafteinwirkungen wie beispielsweise dem Herunterfallen der Kettensäge verursacht werden, wobei hierbei bereits ein Fall aus einer Höhe von 1 Meter zu solchen Schäden führen kann. Weiter kann der Öltankdeckel bzw. deren Gewinde überdreht sein. Wird dieser mit sehr viel Kraft verschlossen, so wirkt sich dies auf Dauer negativ auf das Gewinde aus und Öl kann mit der Zeit austreten.

15 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo, ich habe eine MS180, seit ca. 5 Jahren mit unter 5 Betriebsstunden.
    Sie verliert im Stand jede Menge Kettenöl.
    Wenn ich Sie auf der Seite lagere (Schwert am Boden und beide Tanköffnungen nach oben), tritt nichts aus. Ist euch ein solches Problem bekannt?

    • Hallo Steffen und Pierre, wenn ihr die Ursache herausfinden möchtet, dann müsst ihr die obere Motorabdeckung abnehmen. Entfernt nun die Zündkerze und blockiert den Kolben. Anschließend nehmt ihr die Kettenabdeckung der STIHL MS 180 ab, baut die Kupplung und die darunterliegende Abdeckung aus. Nun könnt ihr die Ölpumpe begutachten und schauen, ob eventuell eine Dichtung oder ein Schlauch porös ist. Alternativ könnt ihr auch einen STIHL Händler aufsuchen, welcher für euch die Reparatur übernehmen kann.

  2. Hallo, ich habe auch das Problem, dass Kettenöl bei meiner Husqvarna 435 ausläuft. Ihr schreibt man soll sich bei einem solchen Fall vergewissern, ob die Kettensäge zu lange höheren Temperaturen ausgesetzt war. Das ist bei mir der Fall gewesen. Was bedeutet das für das weitere Vorgehen?

    Viele Grüße
    Sebastian

    • Hallo Sebastian, kannst Du uns noch sagen, wo bei deiner Husqvarna 435 das Öl ausläuft? Zur Temperatur. Diese bezieht sich zum einen auf die Umgebungstemperatur. Arbeite ich mit einer Kettensäge über mehrere Stunde bei über 20°C, kann sich die Konsistenz des Öls verändern, wodurch dieses dünnflüssiger werden kann.

      Des Weiteren kann es zu einer erhöhten Hitzeentwicklung bei der Ölpumpe kommen, diese wird in der Regel direkt durch den Antriebsstrang angetrieben. Ist die Kettensäge nun permanent in Betrieb ohne jegliche Pause, ist die Ölpumpe hohen Belastungen ausgesetzt und es entstehen im Material mitunter ein erhöhter Verschleiß, besonders bei den Dichtungen.

  3. Hallo, ich habe noch mal Öl nachgefüllt und gewartet, was passiert. Es läuft aus der Schmierbohrung aus. Kann es sein, dass eine Dichtung defekt ist? Ich habe die (nahezu) neue Säge letzten Sommer im Gartenschuppen liegen lassen, wo es durchgängig ziemlich heiß war. Irgendwann ist dann plötzlich das Öl ausgelaufen … Viele Grüße, Sebastian

  4. Hallo, habe ein Problem mit meiner Husqvarna 345.
    Haftöl kommt nicht an der Schiene an.
    Bei demontierter Führungsschiene kommt das Öl aus dem Kettenleitblech wie vorgesehen, also funktioniert die Ölpumpe wie gehabt, aber das Öl kommt nicht an der Schiene an.
    Habe eine Original Schiene gekauft mit Original Kette.
    Alle Bohrungen sind frei, da alles neu ist.
    Das Öl läuft einfach hinter der Schiene runter.
    Ist zwar schon ein altes Modell (10 Jahre alt), war am Anfang nicht so. Habe zuletzt Bio-Haftöl verwendet.

    Kann mir jemand hier weiterhelfen???

  5. Hallo,
    meine Dolmar sieht bereits nach kurzem Betrieb (reicht schon eine halbe Minute) ziemlich genau so aus, wie die vom zweiten Bild in diesem Artikel. Meine Fachwerkstatt hat kurzerhand für 20 Euro die beiden Tankdeckel ausgetauscht – natürlich erfolglos, aber das hätte ich ihnen auch vorher sagen können, da das Öl ja irgendwo am Ansatz der Schiene austritt.
    Wo fange ich bei so einem Fehlerbild denn selbst das Suchen an?
    Viele Grüße
    Holger

    • Hallo Holger, auf dem Bild handelt es sich um eine Dolmar PS 34, welche Öl verloren hat. Der Grund hierfür war die Ölpumpe bzw. eine Dichtung. Ich stimme dir zu. Du kannst deine Kettensäge gründlich reinigen, dann nimmst Du das Schwert ab sowie die Kettenabdeckung und startest die Säge erneut. Läuft das Kettenhaftöl am Leitblech herunter bzw. wo die Führungsschiene sitzt, dann kann es ein Entlüftungsventil, die Ölschraube, eine Dichtung oder die Ölpumpe selbst sein. Welche Dolmar besitzt Du?

      Viele Grüße
      SägeBob

  6. Hallo SägeBob,
    bei meiner Husqvarna 36 Air Injection läuft seit längerem Öl auf höhe des Kupplungsdeckels aus, sie hat schon ca. 10-15 Stunden + verbucht und steht oft.
    Ich hatte bereits eine Wartung der Säge machen lassen aber die hatten dieses Problem gar nicht erkannt oder es auf jeden fall net behoben.
    Hast du vieleicht eine Idee an was das liegen könnte ?

    Mit freuntlichen Grüßen aus dem Allgäu, Simon.

    • Hallo Simon, da scheint die Ölpumpe der Husqvarna 36 undicht zu sein. Eventuell hat sich eine Schraube oder Dichtung gelöst. Wie du schon schreibst, steht deine Kettensäge sehr oft, mitunter wurde eine Dichtung porös.

      Viele Grüße
      SägeBob

  7. Hallo,
    meine Stihl 026 C hat ähnliche Probleme, die Ölpumpe und Ölschläuche sind dicht, doch aus der Nut hinter der Kettenabdeckung läuft das Öl aus dem Ende des Ölschlauches bei längeren Stillstandzeiten heraus, nach 2 Wochen sind dies schon etwa 80ml.
    – obwohl die Säge auf der Unterseite(Zyndkerze schaut nach oben) abgestellt ist
    läuft dennoch Öl heraus
    – bei Seitenlage (Tankdeckel nach Oben) nimmt der Effekt zu
    – das Ausgelichsventil ist sauber und dichtet vollständig ab
    – kein Ölverlust aus Ölschläuchen, Ölpumpe und Stehbolzen
    – Tankdeckl dichtet vollständig ab
    -keine Temperaturschwankungen (keine Ausdehnung des Öles durch Temperatur)

    Wie kann es sein, dass ohne Betrieb der Maschine, Öl aus einem höher gelagertem Punkt (Ölschlauchöffnung in der Führungsschine) als der Tank Öl herauslaufen kann? (Kettensäge steht am Boden mit Zündkerzenseinte nach oben)

    Gibt es in der Ölpumpe Ventile oder ähnliches welches dies normalerweise verhindern sollte?
    Die Ölpumpe konnte ich bisher nicht herausbauen, da ich die Fliegkraftkupplung nicht abschrauben (Wissen über Linksgewinde vorhanden)konnte.

    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Vielen dank für euere Bemühungen.

    StihlBene

    • Hallo StihlBene,

      es könnte daran liegen, dass der Pumpenkolben oder die Druckfeder von der Ölpumpe deiner STIHL 026 C verschlissen ist.

      Viele Grüße
      SägeBob

  8. Hallo habe mir eine Mc Culloch CS 380 gekauft vor ein paar Monaten. Habe sie jetzt schon zweimal bei der Reparatur gehabt und es läuft immer wieder das Öl unten am Gehäuse raus, obwohl ich ihnen immer gesagt habe, daß es immer das gleiche Problem ist. Garantie ist noch 2 Jahre drauf. Ich kenne jemanden der würde sie wieder richten, ist das möglich?

    • Hallo Christian, wenn du bei deiner McCulloch CS 380 selber herumschraubst bzw. dein Bekannter, dann erlischt womöglich die Garantie. War die Kettensäge schon direkt bei McCulloch zur Einsicht?

      Viele Grüße
      SägeBob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.