Schutzkleidung für die Motorsäge

Wer mit einer Kettensäge arbeitet, sollte aus eigenem Interesse an seiner Sicherheit und Gesundheit immer die passende Schutzkleidung tragen.Schutzkleidung Motorsäge Es wäre sehr fahrlässig zu glauben, die Gefahren der Kettensäge sind zu beherrschen und man benötige deshalb auch keinerlei Schutzkleidung, die tausenden von Unfällen mit der Kettensäge die sich Jahr für Jahr ereignen, beweisen das Gegenteil. Eine Kettensäge verfügt zwar selbst über eingebaute Schutzmechanismen wie der Kettenbremse oder den Kettenfangbolzen, jedoch ist ein vollständiger Schutz nur mit der Schutzkleidung gewährleistet. Profis im Forst, in der Baumpflege oder im Timbersport tragen beim Umgang mit der Kettensäge stets die passende Schutzausrüstung, diesen Leuten ist das stetige Gefahrenpotential bewusst. Tun Sie es diesen Profis gleich und sorgen Sie sich um einen ausreichenden Arbeitsschutz.

Der Schutzhelm – Helm, Visier und Gehörschutz

Der Schutzhelm hat gleich mehrere wichtige Schutzfunktionen. Das Visier schützt vor umher-fliegenden Sägespänen und anderen Kleinteilen, somit haben Sie immer einen ausreichenden Blick auf den gesamten Arbeitsbereich, zudem wird das Gesichtsfeld bei einem Rückschlag (kickback) der Kettensäge geschützt. Der Gehörschutz mindert den Lärmpegel der Kettensäge deutlich, was bei längeren Sägearbeiten sehr angenehm ist. Der Helm selbst schützt den Kopf vor unliebsamen Kontakten mit Ästen oder Stämmen.

Die Schnittschutzhose – Der Schutz der Beine

Eine Schnittschutzhose besteht aus mehren Lagen spezieller Fasern. Sägt man sich mit der Kettensäge ins Bein, so verfängt sich die Kette in diesen Fasern und bleibt binnen Bruchteilen einer Sekunde stehen, ernsthafte Schnittverletzungen werden somit vermieden. Schnittschutzhosen gibt es in Form von Latzhosen oder normalen Hosen.

Die Schnittschutzhandschuhe – Schutz der Hände

Schnittschutzhandschuhe bestehen aus hochwertigen Materialien, welche wesentlich robuster sind und somit eine längere Haltbarkeit versprechen. Zudem ist die Verarbeitung eine andere als gegenüber herkömmlichen Gartenhandschuhen, wodurch ein besserer Arbeitsschutz gewährleistet ist, wiederum sind die Schnittschutzhandschuhe beidseitig gepolstert und verstärkt, wodurch ein zusätzlicher Schnittschutz gewährleistet ist.

Die Arbeitsschuhe – Für einen sicheren Stand

Ein fester Stand ist beim Umgang mit der Kettensäge sehr wichtig. Dieser kann nur durch festes Schuhwerk gewährleistet sein. Auf keinen Fall sollten Sie mit Sandalen, Schlappen oder Barfuß eine Kettensäge bedienen. Vernünftige Arbeitsschuhe welche man in Baumärkten bereits zu kaufen bekommt, bieten eine bessere Standfestigkeit. Wenn Sie regelmäßig mit ihrer Kettensäge arbeiten wollen, so lohnt sich der Kauf spezieller Sicherheitsschuhe. Diese haben integrierte Stahlkappen und sind auch über längere Zeit angenehm zu tragen.

Die Schutzkleidung dient der eigenen Sicherheit

Bei der Anschaffung der Schutzausrüstung müssen Sie mit Kosten zwischen 80 bis 150 Euro rechnen. Diese Investition bewahrt Sie bei einem Unfall vor ernsthaften Verletzungen und bei der eigenen Sicherheit sollte niemals gespart werden. Leider ereignen sich Jahr für Jahr tausende von Unfällen mit der Kettensäge, weil deren Besitzer aus falscher Sparsamkeit und Selbstüberschätzung auf die Schutzausrüstung verzichten. Sollten Sie mit ihrer Motorsäge aus irgendeinem Grund abrutschen und diese verfängt sich in ihrer Schnittschutzhose, so kommen Sie selbst mit einem Schrecken davon. Sie sind nicht verletzt und müssen lediglich eine neue Schnittschutzhose kaufen. Ohne Schnittschutzhose würde es ganz anders aussehen. Sie lägen mit ernsthaften Schnittverletzungen für mehrere Wochen im Krankenhaus, mit anschließendem Besuch in der Reha und Sie tragen mitunter ein Leben lang eine große Narbe mit sich herum oder sind gesundheitlich sogar beeinträchtigt, der zeitliche und finanzielle Verlust ist erheblich. Sich eine Schnittschutzhose anzuziehen dauert nur 30 Sekunden. Entscheiden Sie selbst, welche Option für Sie die beste ist.