Schnittschutzhose für die Kettensäge

Eine Schnittschutzhose besteht auf speziellen Fasern, die in mehreren Lagen in die Hose vernäht sind.Schnittschutzhose Kettensäge Sollte Sie mit der Kettensäge abrutschen und Sie schneiden sich damit in ein Bein, so verfängt sich die Ketten und bleibt innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde sofort stehen. Sie können sich also vorstellen, wie wichtig solch eine Schnittschutzhose ist und welcher Gefahr man damit aus dem Wege geht. Schnittschutzhosen gibt es in verschiedenen Varianten.

  1. Die Latzhose – Bei dieser Schnittschutzhosen handelt es sich um das Standardformat, diese bekommt man in vielen Baumärkten zu kaufen. Die Latzhose gibt es in den Größen 40 bis 64 und ist für den gelegentliche privaten Einsatz vollkommen ausreichend. Im Handel sind diese Schnittschutzhose ab 50 Euro erhältlich.
  2. Die Bundhose – Hierbei handelt es sich um eine Schnittschutzhose in normaler Hosenform. Diese sind von der Bewegungsfreiheit deutlich angenehmer zu tragen, allerdings ist solch eine Hose in der Anschaffung deutlich teurer, jedoch sehr zu empfehlen, wenn Sie sehr oft mir ihrer Kettensäge arbeiten möchten.

Die Schnittschutzklassen beim Kauf beachten

Schnittschutzhosen werden in sogenannten Schnittschutzklassen eingestuft, diese sind abhängig von der Kettengeschwindigkeit. Es ist sehr wichtig, bereits vor dem Kauf zu wissen, mit welcher Geschwindigkeit die Kettensäge läuft. Warum? Erwerben Sie eine Schnittschutzhose der Schutzklasse A, die für eine Geschwindigkeit bis 20 m/s ausgelegt ist, aber ihre Kettensäge läuft mit einer Geschwindigkeit von 24 m/s, so ist nicht mehr garantiert, dass die Schnittschutzhose den vollen Schutz bietet.

Schnittschutzklassen:

  • Schnittschutzklasse 0 = bis zu einer Kettengeschwindigkeit von 16 m/s
  • Schnittschutzklasse 1 = bis zu einer Kettengeschwindigkeit von 20 m/s
  • Schnittschutzklasse 2 = bis zu einer Kettengeschwindigkeit von 24 m/s
  • Schnittschutzklasse 3 = bis zu einer Kettengeschwindigkeit von 28 m/s

Eine Schnittschutzhose richtig reinigen

Irgendwann kommt der Punkt, wo auch eine Schnittschutzhose gereinigt bzw. gewaschen werden muss. Die meisten Schnittschutzhosen kann man problemlos in der Waschmaschine waschen, die genauen Temperaturen und Spülgänge finden Sie jeweils auf dem Etikett, welches sich in der Innenseite der Hose befindet. Hängen Sie die Schnittschutzhose anschließend zum Trocknen auf einer Wäscheleine auf. Die Wäschen bei einer Schnittschutzhose sind begrenzt, nach 30 bis 40 Waschgängen sollte die Hose ausgetauscht werden, darauf müssen Sie unbedingt achten. Mit jeder Wäsche nimmt die Schutzfähigkeit der Schnittschutzhose ab.

Unser Tipp: Sind Sie mit ihren Arbeiten fertig, reinigen Sie nicht nur die Kettensäge sondern danach auch ihre Schnittschutzhose. Sehr gut eignet sich hierzu ein Druckluftkompressor und Harzentferner.

Die Schnittschutzhose ist beschädigt

Wurden die Fasern beschädigt oder hängen sogar heraus, so sollte die Schnittschutzhose ausgetauscht werden. Die Schnittschutzhose hat ihren Zweck erfüllt, diese hat vor ernsthaften Verletzungen geschützt und somit sollte Sie sich jetzt eine neue Hose kaufen. Auf keinen Fall sollten Sie die Beschädigung versuchen zu flicken, die Schutzfunktion ist nicht mehr gewährleistet.

Mehr Schutz in wenigen Sekunden

Eine Schnittschutzhosen haben Sie in weniger als 1 Minuten angezogen. Der zeitliche Aufwand ist somit also sehr gering und bedarf keinerlei große Anstrengungen. Im Gegenzug haben Sie ihre Sicherheit deutlich erhöht und der Schutz ihrer Beine ist garantiert. Sollten Sie sich mit ihrer Kettensäge ins Bein sägen, was hoffentlich niemals passieren wird, so ist lediglich ihre Schnittschutzhose defekt und muss ersetzt werden. Ohne Schnittschutzhose können Sie sich  hingegen vorstellen, welche Folgen das haben kann. Nur mit der Schutzkleidung wird ein ausreichender Schutz gewährleistet. Zur persönlichen Schutzausrüstung gehört die neben der Schnittschutzhose noch der Schutzhelm, die Schnittschutzhandschuhe sowie die passenden Arbeitsschuhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.