Kraftstoff für die Motorsäge

Ohne Kraftstoff läuft keine Benzin-Kettensäge. Die Besonderheit hierbei besteht in dem Zweitaktmotor, welcher die Motorsäge antreibt. Daher kannst du kein reines Benzin von der Tankstelle verwenden. Für deine Säge benötigst du ein Kraftstoffgemisch aus Benzin sowie Zweitaktmotorenöl.

Der Kraftstoff muss dabei im richtigen Mischungsverhältnis stehen, damit der Motor die optimale Leistung erbringen kann und zugleich durch das Öl geschmiert wird.

Vielleicht mag es im ersten Moment etwas kompliziert klingen, was es aber nicht ist. Ich zeige dir auf dieser Seite die wichtigsten Dinge, welche zu beachten sind.

Sonderkraftstoff für die Kettensäge

Möchtest du es dir ganz einfach machen, so kannst du Sonderkraftstoff für deine Säge verwenden. Es handelt sich hierbei um ein Fertiggemisch, welches du sofort verwenden kannst, ohne den Kraftstoff noch extra mischen zu müssen.

Die Verwendung hat aber noch weitere Vorteile für dich. Es handelt sich hierbei um einen umweltfreundlichen Kraftstoff. Dadurch ist dieser so gut wie frei von Schadstoffen, wodurch sich die gesundheitliche Belastung für dich als Anwender deutlich verringert.

Durch die saubere Verbrennung, der geringeren Rußbildung und optimalen Schmierung reduziert sich zudem der Verschleiß des Motors, was wiederum für eine längere Haltbarkeit sorgen kann. Gleichzeitig kannst du den Sonderkrafstoff ohne Qualitätsverlust für länger Zeit lagern, was bei einem Selbstgemisch nicht der Fall ist.

Es gibt den Sonderkrafstoff von verschiedenen Herstellern zu kaufen. Ich selber verwende derzeit das medialub SK-2T von Kettlitz und bin damit sehr zufrieden. Auch das ASPEN 2 habe ich bereits verwendet.

[eapi keyword=“Cleanlife Bio Gerätebenzin 2-Takt Motorsägenbenzin“]

Benzin für die Kettensäge selber mischen

Wenn du das Benzin selber mischen möchtest, so benötigst du zuerst einen Kraftstoffkanister. Ich selbst verwendete hierzu Kanister mit einem Fassungsvermögen von 5 Litern. Für dich gilt es anschließend herauszufinden, welches Mischungsverhältnis deine Säge benötigt.

Dies sollte jedoch kein Problem sein, da die Angaben hierzu in der Betriebsanleitung stehen.

In der Regel arbeiten die Säge heutzutage mit einem Mischungsverhältnis von 1:50. Was sagt diese Zahl aus? Die 1 steht für das Öl und die 50 Teile für die Menge an Benzin welches dazukommt. Klingt etwas kompliziert, ist es aber nicht.

Ich habe dir eine kleine Tabelle erstellt, die dir genau zeigt, welches Mischungsverhältnis du benötigst.

Mischungsverhältnis

1:50

1:40

1:25

1 Liter

20 ml

25 ml

40 ml

3 Liter

60 ml

75 ml

120 ml

5 Liter

100 ml

125 ml

200 ml

10 Liter

200 ml

250 ml

400 ml

20 Liter

400 ml

500 ml

800 ml

Mein Tipp: Ich selber verwende hierbei immer die 100 ml Flaschen Zweitaktmotorenöl. So muss ich nicht genau abmessen, da diese Menge genau für 5 Liter Benzin reicht.

Benzin mischen

Die Mischung selbst ist sehr einfach. Du füllst zuerst das Öl in den leeren Kanister und anschließend kommt der Kraftstoff von der Tankstelle hinein. Empfehlenswert ist hierbei mindesten Super oder Super plus zu tanken und möglichst kein E10 zu verwenden.

Woran erkenne ich ein schlechtes Kraftstoffgemisch?

Wenn das Mischungsverhältnis nicht stimmt, dann macht sich dies auf verschiedene Weise bemerkbar. Ist das Gemisch zu fettig, also es befindet sich zu viel Öl im Benzin, dann produziert der Motor vermehrt blauen Rauch. Dieser kann zugleich auch beißend und deine Augen können gereizt sein. Gleichzeitig ist eine geringe Leistung zu spüren.

Befindet sich zu wenig Öl darin, dann ist das Benzin zu mager und eine erhöhte Hitzeentwicklung ist denkbar, welche wiederum zu einem Motorschaden führen kann. Daher ist es sehr ratsam, niemals alten Kraftstoff zu verwenden, welchen du über viele Monate gelagert hast.

Mein Tipp: Möchtest du ganz auf Nummer sicher gehen, dann verwende Sonderkraftstoff. Dieser ist zwar etwas teurer, jedoch erhältst du auch zahlreiche Vorteile.

Wie wird die Kettensäge betankt?

Die Betankung ist auf zwei Wegen möglich. Motorsäge betanken Wenn du einen Kanister verwendest, dann kannst du die Tülle dafür verwenden.

Eine Alternative wäre hierbei ein Einfüllsystem * zu verwenden, was das Tanken deiner Kettensäge einfacher macht, da auch kein Benzin daneben laufen kann.

[eapi keyword=“Oregon 562611 Sicherheits-Auslaufrohr f. Kraftstoff“]

Den Benzintank erkennst du an dem Symbol mit der Zapfsäule. In der Regel befindet sich der Tank im hinteren Bereich.

Wie lange ist Kraftstoff haltbar?

Es kommt darauf an, welchen Kraftstoff du verwendest. Nutzt du Sonderkrafstoff für deine Kettensäge, so hält sich dieser über mehrere Jahre und deren Qualität nimmt nicht ab. Anders sieht es hingegen beim Selbstgemisch.

Länger als 2 bis 3 Monate solltest du dein Selbstgemisch nicht aufheben. Mit zunehmender Lagerdauer kommt es zu einer Entmischung von Benzin und Öl, wodurch sich deren Eigenschaften verschlechtern.

Welche Menge an Kraftstoff brauche ich?

Dies kommt darauf an, wie viel du Sägen möchtest. Ich selber verwende stets einen 5 Liter Kanister bzw. 5 Liter Gebinde mit Sonderkraftstoff. Es gibt im Handel jedoch auch Kanister mit einer Füllmenge von 2 bis 3 Litern zu kaufen.

Wie transportiere ich den Kraftstoff?

Wenn du einen Benzinkanister verwendest, so sollte dieser die DIN-Norm 7274 oder die 16904 erfüllen. Nur dann darf dieser im Auto transportiert werden. Der Kanister darf im Auto nicht umkippen oder verrutschen.