Kiste für Kettensäge

www.kettlitz.com

Eine Kiste für die Kettensäge hat zahlreiche Vorteile, auf welche ich nicht mehr verzichten möchte. So wird nicht nur die Säge selbst darin sicher verstaut, sondern auch alle nötigen Betriebsstoffe, Werkzeuge oder die Schutzkleidung. Gerade im Wald ist es sehr praktisch, wenn all diese Dinge an einem Ort gelagert sind und sofort verfügbar sind.

Kiste für Kettensäge

Gleichermaßen ermöglicht solch eine Kiste die sichere Ladungssicherung im Auto. Alle Dinge sind sicher verstaut und können bei einer Gefahrenbremsung nicht umkippen oder durch den Innenraum umherfliegen. Wer die Ladungssicherung hingegen ignoriert, gefährdet damit sich nicht nur selbst, sondern muss mitunter bei einer Polizeikontrolle auch mit einem Bußgeld rechnen.

Des Weiteren bleibt der Kofferraum selbst sauber, da sich der Schmutz in der Transportkiste sammelt. Zugleich kann möglichen Beschädigungen durch scharfe Kanten oder auslaufenden Betriebsstoffen vorgebeugt werden.

Aber auch im eigenen Garten kann solch eine Motorsägenkiste ganz praktisch sein. Denn sowohl die Säge selbst sowie die Betriebsstoffe und das Werkzeug können platzsparend in der Werkstatt oder Garage aufbewahrt werden.

Ich möchte dir einmal zwei Varianten an Kisten zeigen, welche ich derzeit für meine Kettensägen nutze.

Metallkiste für die Kettensägen

Seit einiger Zeit verwende ich für meine Kettensäge wie beispielsweise der Dolmar PS 32 eine Aluminiumkiste von Hünersdorrf. Im Speziellen handelt es sich hierbei um die Aluminium-PROFI-Box 92 L mit den Maßen 385x780x767 mm. Die Kiste ist sehr leicht sowie korrosions-, witterungs- und temperaturbeständig.

Kiste Hünersdorff

Die Hebelspannverschlüsse ermöglichen ein einfaches Öffnen und Schließen des Deckels auch mit Handschuhen. Zugleich befinden sich dort kleine Bohrungen, wo Vorhängeschlösser angebracht werden können. Der Deckel selbst hat den großen Vorteil, dass bei den Sägearbeiten keinerlei Schmutz in die Kiste gelangt oder beim Transport im Kofferraum, auch keiner hinausgelangt.

Das Tragen ist durch die seitlichen Handgriffe sehr angenehm. So kann die Kiste nahe am Körper getragen werden, wodurch eine bessere Körperhaltung ermöglicht wird.  

Mörtelkasten für die Kettensägen

Eigentlich zum Anmischen von Mörtel gedacht oder für den Transport von Baustoffen, eignen sich Mörtelkästen bzw. Kunststoffmulden ebenfalls gut für den Transport von Kettensägen. So gibt diese dabei in unterschiedlichen Größen. Wer sich für diese Variante entscheidet, sollte aber vorher genaue Maße seiner Säge nehmen.

Mörtelkasten

Solche Kästen gibt es in vielen Baumärkten bereits für unter 10 Euro zu kaufen. Aus meiner Erfahrung heraus möchte ich dir empfehlen, vorab die Qualität zu testen. Es gibt Kästen, die sehr stabil sind und wiederum Mulden, deren lange Außenseiten beim Transport nachgeben. Daher ist es empfehlenswert, diese vorab zu testen.

Eine Kiste selber bauen

Diese Möglichkeit besteht natürlich auch noch. Wer eine Transportkiste selber bauen möchte, kann diese nach seinen eigenen Bedürfnissen anpassen. Achte bei der Verwendung der Materialien darauf, dass die Kiste am Schluss nicht zu schwer wird. Außerdem sollte das Material witterungsbeständig sein. Als Material sollen sich Siebdruckplatten sehr gut machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.