Wie lange muss Tanne trocknen?

Wird eine Tanne im Garten gefällt oder der Weihnachtsbaum hat ausgedient, so kann diese noch als Brennholz für den eigenen Kaminofen dienen. Der Brennwert von 1400 kWh/rm liegt zwar unter der von Fichte, trocknet dafür aber sehr schnell. Die Dauer beträgt ungefähr 1 Jahr. Kann an einem sonnigen und gut durchlüfteten Standort aber auch darunter liegen.

Gut zu wissen ist hierbei, dass die Tanne zur Gattung der Kieferngewächse zählt. Durch den hohen Harzanteil ist es sehr zu empfehlen, die Holzscheite schmaler zu spalten. Anders als die Fichte, ist der Funkenflug bei der Tanne geringer.

Wie lange Tanne trocknen

Praktischerweise lassen sich die dickeren Äste getrocknet gleich als Anfeuerholz verwenden. Dabei ist aber darauf zu achten, dass die kleinen Verzweigungen mit den Nadeln entfernt werden. Würden diese verbrannt werden, so kann die Scheibe verrußen oder der Ofen selbst beschädigt werden.

Tanne als Brennholz

Wenn du die Tanne fällst und verarbeitest, so ist es sehr empfehlenswert, einen Harzentferner in der Nähe zu haben, um damit den Harz an der Kettensäge, den Händen und der Kleidung sofort entfernen zu können.

Mein Tipp: Mein Buch zum Thema ,,Brennholz“

Brennholz Ratgeber: Vom Sägen, Spalten, Lagern und Trocknen
Prime  Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 31. Januar 2023 um 0:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit Plugin umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert