Schnittschutzklassen der Schutzkleidung

Wenn Sie mit ihrer Kettensäge arbeiten, sollten Sie immer Schutzkleidung tragen. Schon beim Kauf der Schutzausrüstung ist darauf zu achten, dass die Schnittschutzklasse zur jeweiligen Kettensäge passt, wobei dieser Punkt sehr wichtig bei der Schnittschutzhose und den Schnittschutzhandschuhen ist. Die Schnittschutzklasse ist durch die EN 381 Norm der Europäischen Union vorgegeben.

Schnittschutzklassen:

  • Schnittschutzklasse 0 = bis zu einer Kettengeschwindigkeit von 16 m/s
  • Schnittschutzklasse 1 = bis zu einer Kettengeschwindigkeit von 20 m/s
  • Schnittschutzklasse 2 = bis zu einer Kettengeschwindigkeit von 24 m/s
  • Schnittschutzklasse 3 = bis zu einer Kettengeschwindigkeit von 28 m/s

Warum ist die Schnittschutzklasse wichtig?

Wie Sie bereits erkennen konnten, laufen die Kettensägen mit unterschiedlichen Kettengeschwindigkeiten. Dementsprechend ist es sehr wichtig, die Schnittschutzhose zu tragen, die zur jeweiligen Kettengeschwindigkeit passt, ansonsten ist die Schutzfunktion nicht mehr ausreichend gewährleistet. Arbeite Sie mit einer Kettensäge deren Kettengeschwindigkeit 24 m/sec beträgt und Sie tragen eine Schnittschutzhose der Schnittschutzklasse 1, so ist ein ausreichender Schnittschutz nicht mehr ausreichend gewährleistet.

Daher müssen Sie beim Kauf der Schutzkleidung unbedingt darauf achten. Wenn Sie eine Elektro Kettensäge oder Akku Kettensäge besitzen, ist die Schnittschutzklasse 1 in der Regel ausreichend. Der Grund hierfür liegt in der niedrigeren Kettengeschwindigkeit, die zwischen 12 bis 15 m/sec je nach Herstelle und Modell beträgt. Bei Benzin Kettensäge sieht es bereits ganz anders aus, die Kettengeschwindigkeit liegt zwischen 20 bis 30 m/sec.

Bei Schnittschutzhosen haben wir die Beobachtung gemacht, dass es diese in vielen Baumärkten nur in der Schnittschutzklasse 1 zu kaufen gibt, wenn ihre Kettensäge eine höher Geschwindigkeit aufweist, sollten Sie solch eine Hose nicht kaufen und diese im Fachhandel erwerben.

Woran erkenne ich die Schnittschutzklassen?

Die Schnittschutzklassen erkennt man am Etikett bzw. Wäschezeichen direkt an der Schutzkleidung. In der Regel ist nicht nur die Schnittschutzklasse sondern auch gleich die Kettengeschwindigkeit angeben. Die Schutzkleidung ist eine einmalige Anschaffung. Die Schnittschutzhose anzuziehen, den Schutzhelm und die Schnittschutzhandschuhe aufzusetzen dauert nicht länger als 1 Minute. Die Sicherheit wird somit um ein vielfaches erhöht und bietet einen hohen Schutz vor den Gefahren mit der Kettensäge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.