ECHO CS 501 SX als Carving Kettensäge

www.kettlitz.com

Die ECHO CS-501 SX habe ich bisher für den Zuschnitt von großen Baumstämmen eingesetzt, nun wollte ich jedoch einmal wissen, ob man solch eine Säge nicht auch zum Kettensägenschnitzen verwenden könnte.

ECHO Carving Kettensäge

Allerdings lag im ersten Moment der Gedanke nahe, ob die Säge mit ihren 4,7 kg (ohne Schneidegarnitur) nicht etwas zu schwer dafür wäre, denn schließlich wiegen die Carving-Kettensägen 1 bis 2 kg weniger.

Die Umrüstung auf das Carving-Schwert

Standardmäßig ist die ECHO CS-501 SX mit einem 40 cm Schwert ausgerüstet. Damit ließe sich zwar auch Schnitzen, allerdings wollte ich es mit einem Carving-Schwert ausprobieren. So nutze ich hierzu eine Führungsschiene von Cannon Carver, welche ich bei ketten-schaerfen.de bekommen habe.

Damit das Schwert genutzt werden kann, musste zuerst das Antriebsritzel ausgetauscht werden. Wie ihr im Video erkennen könnt, ist deren Wechsel sehr einfach. Hierzu muss nur die Mutter vor dem Ringrad gelöst werden.

Da es sich um ein Linksgewinde bei der Mutter handelt, erfolgt das Lösen in die entgegengesetzte Richtung. Sehr zu empfehlen ist die Verwendung eines Schlagschrauber oder einer Bohrmaschine mit 13er Nuss. Mit dem hohen Drehmoment lässt sich die Mutter sehr einfach und schnell lösen.

Die ECHO CS 501 SX als Carving-Säge

Als Carving-Motorsäge eignet sich die ECHO CS 501 SX hervorragend. Dies gilt nicht nur für das reine Ausblocken, sondern auch für die Feinarbeiten. Durch die hohe Motorleistung von 3,5 PS und den 50,2 m³ Hubraum schafft diese problemlos alle Anforderungen beim Schnitzen. Oftmals lasse ich den Motor sogar nur im Halbgas laufen, da ich die komplette Sägeleistung gar nicht benötige.

Die Bedenken mit dem höheren Gewicht waren aus meiner Sicht unbegründet, zumindest dann, wenn man Holzfiguren schnitzt, deren Feinheiten nicht zu sehr in Detail gehen wie beispielsweise Weihnachtsbäume oder bei Pilzen.

Ohne zu Ermüden säge ich 30 Minute mit der ECHO am Stück und es macht sehr viel Freude damit. Nur wenn es zu sehr ins Detail geht, dann ist eine leichtere Säge wie die ECHO CS-2511 WESC oder die STIHL MS 151 C-E klar von Vorteil.

Aber wie beim Kettensägenschnitzen üblich fängt man mit den großen Motorsägen an und zum Ende hin werden diese dann kleiner sowie leichter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.