Ein Schwedenfeuer selber herstellen

www.kettlitz.com

Ein Schwedenfeuer ist sehr romantisch und liefert gerade im Winter eine wohlige Wärme. Solch eine Baumfackel gibt es in vielen Baumärkten zu kaufen. Was aber jedoch nicht unbedingt sein muss, denn solch ein Schwedenfeuer kann man sehr einfach selber herstellen. Hierfür benötigt ihr nur einen Stamm, deren Holzfeuchtigkeit nicht mehr als 20 % betragen sollte, dazu noch eine Kettensäge sowie etwas Anzündwolle.

Schwedenfeuer selber herstellen

Ich möchte euch in diesem Beitrag einmal kurz zeigen, wie ich ein Schwedenfeuer selber mache.

Ein Schwedenfeuer selber bauen – Die Anleitung

Zuerst werden die Schnitte gekennzeichnet. Ich selbst verwende hierbei gerne vier Schnitte, weil dadurch ein besserer Kamineffekt entsteht. Es ginge jedoch auch mit nur zwei Schnitten in Form eines Kreuzes.

Schnitte für Schwedenfeuer

Wer möchte, kann für mehr Standsicherheit den Baumstamm auf einer Palette, einem dickeren Brett oder einer Baumscheibe anschrauben.

Schnitttiefe Schwedenfeuer

Bei der Schnitttiefe wende ich die 2/3 Drittel-Methode an, bis dorthin verläuft der Schnitt und das letzte Drittel bleibt als Fundament stehen.

Anschließend können mit der Motorsäge die Schnitte gesetzt werden. Sägt hierbei stets mit einer scharfen Sägekette und lasst euch dabei Zeit. Die Kettensäge muss für solch einen Längsschnitt deutlich mehr leisten.

Wie ihr im Video erkennen könnt, drehe ich nach diesen Schnitten den Baumstamm um und setzen von untenher nochmals zwei Schnitten. Hierdurch wird der Kamineffekt nochmals verstärkt und das Holz brennt vollständig ab.

Anzünder für Schwedenfeuer

Nun fehlt nur noch die Anzündwolle, die einfach durch die Öffnung von oben hineingesteckt wird. Ich selbst verwende hierzu zwei bis drei solcher Anzündwolle. Danach kann das Schwedenfeuer entzündet werden.

Welches Holz für das Schwedenfeuer verwenden?

Empfohlen wird sehr häufig die Verwendung von Nadelholz wie Fichte oder Kiefer. Aber letztendlich könnt ihr jede Holzart (Buche, Eiche, Birke usw.) verwenden, welche ihr gerade vorrätig habt. Hauptsache das Holz ist trocken. Lediglich das Brennverhalten sowie die Dauer kann sich hierbei unterscheiden. Macht am besten hierzu eure eigenen Erfahrungen.

Welche Größe sollte ein Schwedenfeuer haben?

Der Durchmesser einer Baumfackel hängt von der Höhe des Stammes ab, welchen ihr verwenden wollt. 20 bis 60 cm als Durchmesser bei einer Höhe von 40 cm bis 1,50 m sind eine sehr gute Wahl.  

Worauf sollte beim Anzünden geachtet werden?

Das Schwedenfeuer sollte auf einen geraden Untergrund stehen und keinesfalls wackeln. Steht es dabei in einer Feuerschale oder auf einer separaten eingerichteten Feuerstellen, dann ist es umso besser. Die Baumfackel sollte immer unter freiem Himmel entzündet werden. Achtet also darauf, dass sich keine Baumkrone darüber oder direkt daneben befindet. Lasst das Feuer niemals unbeaufsichtigt. Einen Feuerlöscher oder eine Gießkanne mit Wasser in der Nähe zu haben, kann auch nicht schaden. Brennt das Schwedenfeuer nicht, dann ist in den meisten Fällen das Holz noch zu nass.

Wie lange brennt ein Schwedenfeuer?

Dies hängt einerseits von der Größe und andererseits von der jeweiligen Holzart ab. Mein Schwedenfeuer im Video brannte ungefähr 90 Minuten.

Mit zunehmender Höhe und Breite kann es auch bis zu mehreren Stunden brennen.

Schwedenfeuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.