Mini-Kettensäge von Goldsea

www.kettlitz.com

Mini-Kettensägen sind an sich eine praktische Sache. Diese sind klein, handlich und lassen sich einfach bedienen. Somit ideal für kleinere Sägearbeiten im Garten oder am Haus. Die Sägen selbst werden inzwischen in unterschiedlichster Bauform von verschiedenen Herstellern angeboten, so unter anderem von Stihl, Bosch oder Milwaukee.

Seit einiger Zeit habe ich ebenfalls solch eine Mini-Kettensäge von Goldsea im Einsatz und heute folgt dazu ein Erfahrungsbericht.

Produktumfang der Mini-Kettensäge

Der Produktumfang ist für den Kaufpreis beachtlich. Dieser besteht aus der Mini-Kettensäge selbst, den dazugehörigen zwei Akkus und dem Ladegerät, einem Schraubenziehers und Schlüssel, zwei Schwertern und Ketten, einem Pinsel und einer Feile, einer Tasche und Handschuhe sowie einer Schutzbrille.

Mini Kettensäge Zubehör

Mini-Kettensäge im Einsatz

Bereits nach den ersten Schnitten war ich positiv darüber überrascht, welche Sägeleistung solch eine kleine Kettensäge hat. Dies gilt sowohl für das Sägen von Ästen als auch für Bauholz. Das Drehmoment ist sofort da und die Säge zieht zügig durch das Holz, was sowohl für das 6 Zoll (15,24 cm) sowie 4 Zoll (10,16 cm) Schwert galt.

Mini Kettensäge im Einsatz

Die Bedienung ist sehr einfach und die Kettensäge liegt dabei gut in der Hand.

Nach 20 bis 30 Schnitten kann es erforderlich sein, die Sägekette etwas nachzuspannen. Das Spannen selbst ist keine große Sache, da diese mittels des Schraubenziehers über die kleine Schraube vorne am Gehäuse nachgeregelt werden kann. Vorab wird die Schraube an der Kettenradabdeckung etwas gelöst.

Mini Kettensäge Bauholz

Was mir nicht so gut gefällt, ist der Wechsel des Schwertes. Dieser kann zu einer richtigen Fummelei werden. So lässt sich bei meiner Säge der Bolzen des Kettenspanners nur sehr mühsam nach rechts drehen, damit dieser in das Loch des Schwertes passt. Eine mögliche Ursache hierfür könnte die eingebaute Feder sein. Somit ist es die einzige Schwachstelle bei diesem Gerät.

Mini Kettensäge Schwert

Die fehlende Kettenschmierung sehe ich nur bedingt als Nachteil, da viele Mini-Kettensägen von anderen Hersteller über diese ebenfalls nicht verfügen. Als Nutzer sollte man daran aber denken und in regelmäßigen Abständen die Kette schmieren, dann bleibt diese auch lange scharf.

Wie lange hält der Akku?

Der Hersteller gibt eine Laufzeit von 40 Schnitten bei einem Durchmesser von 3 Zoll (7,62 cm) an. Diese Angaben kann ich bestätigen. Durch den zweiten Akku erhöht sich die Reichweite. Das Aufladen dauert ungefähr 2 Stunden und das Ladegerät zeigt durch eine grüne Lampe an, wann der Akku voll ist.

Mein Fazit zur Mini-Kettensägen

Für leichte Sägearbeiten im Garten mehr als ausreichend. Es muss nicht immer gleich eine große Kettensäge sein.

Benötigt ihr in euren Gärten eine Säge, womit ihr ganz bequem Obstbäume schneiden, etwas Bauholz zurechtsägen oder eine Hecke auslichten wollt, so ist solch eine Mini-Kettensäge mehr als ausreichend. Praktischerweise ist solch eine Säge schnell zur Hand, leicht zu bedienen und nimmt in der Werkstatt oder im Keller nicht so viel Platz in Anspruch, da diese in jede Schublade passt.

Wie gut die Qualität des Herstellers ist, wird sich erst mit der Zeit zeigen und ich werde nach längerer Einsatzdauer hier wieder darüber berichten.

Natürlich ersetzt solch ein Gerät keine große Kettensäge. Ich hätte jedoch nicht gedacht, wie nützlich solch eine Mini-Kettensäge bei kleineren Sägearbeiten sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.