Untersetzer aus Holz selber herstellen

Wer einen dickeren Ast oder sogar einen Stamm übrig hat, muss diesen nicht immer zu Brennholz verarbeiten. Aus diesem Holz könnt ihr nämlich auch Baumringe sägen, welche ihr dann als Holzuntersetzer für eure Blumentöpfe, für Gläser und Vasen oder für eure Gartenmöbel nutzen könnt. Natürlich gibt es noch weitere kreative Möglichkeiten für solche Baumringe.

Holzuntersetzer selber herstellen

Lohnen tut es sich auf jeden Fall. Wer schon einmal in Dekogeschäften nach Holzuntersetzern umgeschaut hat, der weiß bereits, was diese so kosten können. Schnell sind wir hierbei bei Preisen von über 1 Euro pro Stück.

In diesem Artikel möchte ich euch gerne mehrere Möglichkeiten vorstellen, wie ihr solche Untersetzer aus Holz ganz einfach selber schneiden könnt.

Große Holzuntersetzer mit der Kettensäge schneiden

Wenn ihr größere Untersetzer herstellen möchtet und dazu einen passenden Stamm in der richtigen Größe besitzt, dann könnt ihr diese mit einer Kettensäge schneiden. Es spielt hierbei keine große Rolle, ob es sich dabei um eine Benzin KettensägeElektro Kettensäge oder Akku Kettensäge handelt. Wichtig ist hierbei nur die Länge des Schwertes, da diese länger als der Durchmesser des Holzes sein sollte, damit ihr die Baumscheiben in einem Zuge durchsägen könnt, um Absetzer zu vermeiden.

Holzuntersätzer Kettensäge sägen

Positioniert den Stamm am besten so, dass ihr aus dem Stand heraus sägen könnt. Sehr gut eignet sich hierzu auch ein Sägebock mit Kettensägehalter. Wer möchte, kann sich mit einem Stift die einzelnen Schnitte markieren, damit bekommt ihr immer die gleiche Schnittbreite.

Solltet ihr keine Kettensäge zur Hand haben, dann könnt ihr solche Holzscheiben auch mit einem Fuchsschwanz oder einer Bügelsäge schneiden, es dauert nur etwas länger.

Bevor es allerdings mit den Sägearbeiten losgehen kann, denkt zuerst an euren eigenen Arbeitsschutz. Eine Kettensäge sollte niemals unterschätzt werden und nur die persönliche Schutzausrüstung bestehen aus der Schnittschutzhose, dem Schutzhelm, den Schnittschutzhandschuhen sowie festem Schuhwerk kann ausreichend vor möglichen Risiken schützen.

Kleine Holzuntersetzer mit der Kreissäge schneiden

Kleine Untersetzer lassen sich gut mit einer Kreissäge schneiden. Optimal ist es hierbei, wenn die Kreissäge über einen Anschlag verfügt, wo ihr die Schnittbreite einstellen könnt. Zur eigenen Sicherheit sollte hierbei immer ein Schiebestock * verwendet werden. Der passende Gesichts- und Gehörschutz darf natürlich auch nicht fehlen.

Holzuntersetzer Kreissäge sägen

Beim Sägen ist darauf zu achten, dass das Sägeblatt scharf sein sollte und größer ist als der Durchmesser des Holzes.

Holzuntersetzer trocken, aber wie?

Werden die Untersetzer im freien verwendet, dann spielt die Feuchtigkeit im Holz weniger eine Rolle. Sollen die Scheiben in der Wohnung verwendet werden, dann sollten diese für mehrere Monate trocken an der freien Luft gelagert werden, um Risse zu verhindern. Die Schnittflächen können dabei mit ökologischem Wachs angestrichen werden. Ideal ist es natürlich, wenn der Stamm bereits selbst trocken ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.