Holz spalten mit dem Holzspalter

Ein Holzspalter kann eine richtige Arbeitserleichterung sein. Wer bereits selbst große Mengen an Holz ganz klassisch mit der Axt gespalten hat, der wird mir zustimmen, dass das Holzhacken gut für die körperliche Fitness ist, jedoch auf Dauer auch sehr anstrengend sein kann. Der Kauf eines Holzspalter kann sich also lohnen.

Holz spalten mit Holzspalter

1. Der Arbeitsschutz steht an erster Stelle

Ein Holzspalter sollte niemals unterschätzt werden. Beim Spaltvorgang drücken mehrere Tonnen an Druck auf das Holz. Der eigene Arbeitsschutz ist daher sehr wichtig. Bei der Bedienung des Holzspalter solltet ihr eine Schutzbrille, Handschuhe, eine Arbeitshose sowie festes Schuhwerk tragen. Wer bereits die persönliche Schutzkleidung von seiner Kettensäge besitzt, kann natürlich auch diese benutzen.

Wichtig: Sorgt auch um den Holzspalter herum für ausreichend Sicherheitsabstand. Personen die nichts mit dem Holzspalten zu tun haben, sollten mindestens 4 bis 5 Meter Abstand halten.

2. Optimale Arbeitsbedingungen schaffen

Beim Holzspalten ist genügend Arbeitsfreiheit sehr wichtig. Sowohl der Holzspalter als auch ihr solltet einen sicheren Stand haben. Der Holzspalter darf nicht wackeln und muss stabil stehen. Empfehlenswert ist die Verwendung eines Stromkabels mit Signalfarbe.

Wichtig: Habt ihr euren Holzspalter das erste Mal im Einsatz, dann lest unbedingt die Gebrauchsanweisung.

3. Holz spalten mit einem Holzspalter

Der Spaltvorgang unterscheidet sich bei einem liegenden gegenüber einem stehenden Holzspalter nur sehr gering. Bei einem liegenden Holzspalter wird das Holz längs hineingelegt und ein Schieber mit einer Kegelform drückt das Holz gegen einen Keil, wodurch das Holz gespalten wird.

Bei einem stehenden Holzspalter wird das Holz hochkant hineingestellt und von oben drückt ein Spaltkeil in das Holz und fährt nach unten, wodurch das Holz gespalten wird.

Wie wird der Holzspalter bedient? In der Regel verfügen die Geräte über eine Zweihandbedienung. Es handelt sich hierbei um eine Sicherheitseinrichtung, damit der Spalter nicht einfach so ausgelöst werden kann.

Zuerst wird mit der rechten Hand der Motor aktiviert (Finger bleibt auf Knopf) und anschließend wird mit der linken Hand ein Hebel nach unten gezogen. Nun setzt sich der Spaltkeil in Bewegung und spaltet das Holz. Ist das Holz gespalten, lässt man den Hebel sowie den Knopf los und der Spalter fährt zurück.

Holzspalter bedienen

Mein Tipp: Schaut euch das Holz vorab genau an und achtet auf mögliche Vergabelungen. Im besten Fall sortiert ihr diese aus, da diese dafür sorgen können, dass das Holz splittert. Wenn möglich, dann spaltet das Holz immer sofort, wenn es noch genug Feuchtigkeit enthält. Dadurch lässt sich das Holz sehr einfach Spalten und der Kraftaufwand für den Holzspalter ist auch viel geringer, wodurch sich der Verschleiß reduziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.