Wie gefährlich ist eine Kettensäge?

Die Gefahren einer Kettensäge sind nicht zu unterschätzen. Wer sich beim Umgang mit der Motorsäge nicht ausreichend schützt, setzt sich somit einem erhöhten Verletzungsrisiko aus. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob man eine Benzin Kettensäge oder eine Elektro Kettensäge bedient, die Gefahren sind die gleichen. Wie kann man sich ausreichend schützen? Ein ausreichender Schutz ist nur durch die persönliche Schutzausrüstung gewährleistet.

Kettensäge gefährlich

Wo liegen die Gefahren bei einer Kettensäge?

Eine Gefahr bei einer Motorsäge ist der Rückschlag (kick back). Normalerweise sägt man mit dem unteren Bereich des Schwert in das Holz, bei einem Rückschlag gelangt der obere Bereich der Spitze an das Holz, dadurch erhält die Kette einen Widerstand bzw. Haftung und die gesamte Kraft des Motors drückt die Kettensäge binnen einer Sekunde nach oben, wodurch der Oberkörper und das Gesicht getroffen werden kann.

Des Weiteren besteht die Gefahr des Abrutschens mit der Kettensäge, was besonders beim Entasten der Fall sein kann. Nicht zur vergessen ist die Unachtsamkeit. Wer mit seinen Gedanken nicht bei der Sache ist oder einfach zu schnell fertig sein möchte, vergisst die wesentlichen Dinge (Standsicherheit, Arbeitsfreiheit, usw.) beim sicheren Umgang mit der Motorsäge.

Fehlende Schutzausrüstung und Selbstüberschätzung führen zu Verletzungen

Während in der Forstwirtschaftlich und Baumpflege die Sicherheit an erster Stelle steht, verzichten leider viele Privatpersonen auf die Schutzausrüstung. Die Kettensäge wird dabei ohne Schutzhelm, Schnittschutzhose und Schnittschutzhandschuhe bedient. Warum? In 99% der Fälle ist es reine Selbstüberschätzung, frei nach dem Motto: Mir wird schon nichts passieren. Kommt es doch einmal zu einem Unfall, was wir niemanden wünschen, so können die Gefahren gravierend sein.

Wer eine Kettensäge kauft, erwirbt keine Erfahrungen

Eine Motorsäge zu kaufen dauert nur wenige Minuten. Was beim Kauf häufig vergessen wird ist, dass man dabei keine Erfahrungen mit erwirbt und dieses fehlende Wissen kann das Verletzungsrisiko gerade bei Anfängern deutlich erhöhen. Eine Kettensäge und deren Handhabung wirkt im ersten Moment harmlos und gerade Männer spielen deren Risiken deutlich herunter, was sich wiederum daran erkenne lässt, dass diese ohne Schutzkleidung arbeiten.

Ein Kettensägenkurs kann sehr hilfreich sein

Wer bisher noch keinerlei Erfahrung mit einer Motorsäge gemacht und in Erwägung zieht, mit dieser regelmäßig zu arbeiten, dem können wir sehr empfehlen, an einem Kettensägenkurs teilzunehmen, wo man die Grundkenntnisse erlernen kann. Was lernt man dort? In den Anfängerkursen erlernt man den Aufbau der Kettensäge, die richtige Wartung und Pflege sowie Handhabung. Nach erfolgreicher Teilnahme bekommen Sie zudem einen Kettensägenschein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.