Wie lange muss Birke trocknen?

www.kettlitz.com

Die Trockendauer für Birke liegt bei ungefähr 12 bis 18 Monate und diese ist abhängig davon, wie das Holz vorab verarbeitet wird. Wird das Birkenholz nach der Fällung sofort auf die passende Ofenlänge gesägt und gespalten, so ist die Birke schnell trocken und du kannst das Holz bereits nach 12 Monaten verwenden. Das Kronenholz trocknet in der Regel noch schneller und lässt sich binnen weniger Monate verwenden.

Praktischerweise trocknet die Rinde der Birke am schnellsten. Lässt du die Rinde für 1 bis 2 Wochen in der Sonne liegen, dann kannst du diese für deinen Kaminofen verwenden.

Beim Stammholz sieht es hingegen etwas anders aus. Hier kann die Dauer bis zu 2 Jahre oder länger betragen. Allerdings ist eine zügige Verarbeitung wirklich sehr zu empfehlen, denn Birkenstämme neigen bei längerer Lagerzeit zum Faulen und die Qualität nimmt deutlich ab.

Die Birke an sich lässt sich sehr einfach verarbeiten. Dies gilt sowohl für das Sägen als auch Spalten. Idealerweise eignet sich das Birkenholz bestens zur Dekoration. Deiner Kreativität sind hierbei somit keinerlei Grenzen gesetzt.

Mehr Tipps zum Brennholz im Buch

Wenn du noch mehr interessante Informationen zum Brennholz suchst, so kann ich dir mein Buch sehr empfehlen. Der kleine Brennholz-Ratgeber beinhaltet viele nützliche Tipps zur Verarbeitung, Lagerung und Trocknung von Brennholz.

Brennholz Ratgeber: Vom Sägen, Spalten, Lagern und Trocknen*
Brennholz Ratgeber: Vom Sägen, Spalten, Lagern und Trocknen
Prime  Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.