Wie viel Druck sollte man auf eine Kettensäge ausüben?

Ein hoher Druck ist bei einer Kettensäge gar nicht erforderlich. Sobald die Sägekette und deren Hobelzähne das Holz berühren, reicht das Eigengewicht der Kettensäge aus, man selbst führt nur noch mit beiden Händen die Säge, wenn das Holz von oben nach unten gesägt wird.

Kettensäge Druck

Ist die Sägekette scharf, dann ist somit gar kein Kraftaufwand erforderlich. Daher ist es sehr wichtig, stets auf die Schärfe der Ketten zu achten.

Verfügt die Säge über einen Krallenanschlag, dann sollte dieser auch genutzt werden. Bei einem Fäll- oder Entlastungsschnitt kann ein leichter Druck nötig sein.

Lässt sich ein zu hoher Druck erkennen?

Dies ist möglich und meistens durch eine Veränderung des Motorengeräuschs erkennbar. Des Weiteren verringert sich die Geschwindigkeit der Sägekette, wodurch es wiederum zu einer Reduzierung der Sägeleistung kommen kann.

Schadet ein zu hoher Druck der Kettensäge?

Eine zu hohe Krafteinwirkung auf die Kettensäge erhöht automatisch deren Verschleiß. Gerade bei Elektro Kettensägen und günstigen Benzin Kettensägen kann sich dieser schnell bemerkbar machen. Ein erhöhter Verschleiß macht sich in der Regel zuerst bei der Sägekette, Führungsschiene sowie dem Antriebsrad bemerkbar. Hier lassen sich schnell Abnutzungserscheinungen erkennen. Eine zu starke Belastung kann zu weiteren Schäden am Motor führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.