Anzeichen für eine stumpfe Sägekette

Eine scharfe Sägekette ist sehr wichtig, nur so ist eine optimale Schnittleistung gewährleistet. Je stumpfer die Sägekette, desto geringer wird die Sägeleistung der Motorsäge. Daher ist es sehr empfehlenswert, in regelmäßigen Abständen die Kette zu schärfen.

Nun ist eine Sägekette nicht sofort stumpf und gerade für Anfänger stellt sich mitunter die Frage: Wie erkenne ich eine stumpfe Kette? Es gibt mehrere Anzeichen für eine stumpfe Sägekette, woran Sie erkennen können, wann die Kette geschärft werden muss.

Schauen Sie sich zuerst das folgende Video an. In diesem zeigen wir den Unterschied zwischen einer stumpfen und einer scharfen Kette.

Sägedauer nimmt zu und mehr Kraft ist nötig

Mit einer scharfen Kette können Sie ohne großen Kraftaufwand sägen. Die Kettensäge zieht sich von ganz allein durch das Holz und die Sägedauer ist sehr kurz. Verringert sich die Schärfe, erhöht sich hingegen die Sägedauer und es ist theoretisch ein höherer Kraftaufwand nötig. Warum theoretisch ein höherer Kraftaufwand? Sobald Sie ihre Kettensäge in das Holz drücken müssen, sollten Sie die Kette spätestens schärfen oder wechseln.

Aus Sägespänen wird Sägemehl

Eine scharfe Kette erzeugt große Sägespäne, mit abnehmender Schärfe wird daraus Sägemehl. Wie kommt das Sägemehl zustande? Die Hobelzähne der Sägekette schneiden (hobeln) zunehmend nicht mehr, diese feilen sich nur noch durch das Holz. Vom Prinzip können Sie es sich wie beim Arbeiten mit einer Feile vorstellen. Im folgendem Bild lässt sich der Unterschied sehr gut erkennen.

Sägemehl und Sägespäne

Rauchentwicklung beim SägenStumpfe Kette

Spätestens bei einer Rauchentwicklung muss die Sägekette ausgetauscht werden. Hierbei kommt es zu einer sehr starken Hitzeentwicklung an der Kette und der Führungsschiene, welche zu Schäden an der Kettensäge führen können.

Die Sägekette zu schärfen ist immer besser

Sobald die Schärfe der Kette spürbar abnimmt, sollten Sie die Sägekette schärfen oder durch eine andere austauschen. Es ist nicht sehr sinnvoll, mit einer zunehmend stumpfen Kette weiter zu sägen. Es besteht beim Schärfen oder Wechseln auch keinerlei Zeitverlust. Somit ist es immer besser, wenn Sie des Öfteren die Kette schärfen oder wechseln. Mit einer scharfen Sägekette ist man um ein vielfaches schneller.

Unser Tipp: Kaufen Sie mehrere Sägeketten. Eine stumpfe Kette kann so ganz einfach und schnell durch eine neue scharfe Kette ausgetauscht werden, sind Sie mit den Sägearbeiten fertig, werden die stumpfen Ketten geschärft. Bei längeren Sägearbeiten lohnt der Kauf höherwertiger Sägeketten, deren Schärfe ist länger gewährleistet und somit eine längere Einsatzdauer garantiert.

Welche Schäden können beim Sägen mit einer stumpfen Kette auftreten?

Wie bereits erwähnt, kommt es zu einer erhöhten Abnutzung und Hitzeentwicklung, beide Faktoren können dazu führen, dass die Sägekette unbrauchbar werden kann und ein Schärfen nicht mehr möglich ist.

Des Weiteren kann die Führungsschiene besonders im Bereich der Nut beschädigt werden. Zudem erhöht sich der Kraftstoffverbrauch bei einer Benzin Kettensäge, was auf die längere Sägedauer zurückzuführen ist. Wird die Kettensäge auch noch mit hohem Kraftaufwand in das Holz hineingedrückt, so führt dies zu einer höheren Motorbelastung, was gerade bei billigen Kettensägen schnell zu einem Defekt führen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.