Kette spannen bei einer Kettensäge

www.kettlitz.com

Die richtige Kettenspannung bei einer Kettensäge ist sehr wichtig. Daher ist es sehr zu empfehlen, diese in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und bei Bedarf zu spannen. Das Spannen der Kette ist sehr einfach und die Vorgehensweise richtet sich ein wenig danach, welche Art von Kettenspanner die Kettensäge besitzt. Im Großen und Ganzen ist das Prinzip dahinter aber immer das gleiche. Ich möchte dir einmal mehrere Varianten zeigen, wie man die Kette bei einer Kettensäge spannen kann.

Kette spannen Kettensäge

Hinweis: Die Kette sollte immer erst dann gespannt werden, wenn der Motor aus ist. Ziehe bei einer Elektro-Kettensäge immer den Stecker und achte bei einer Benzin-Kettensäge auf den heißen Auspuff, falls diese gerade noch im Betrieb war.

Kettenspanner mit Schraube

Hierbei handelt es sich um die klassische Variante. Die Kette wird mit der Einstellschraube des Kettenspanners gespannt. Entweder befindet sich diese an der Kettenradabdeckung oder auf der Vorderseite zwischen Führungsschiene und Krallenanschlag.

Um die Kette zu spannen, wird zuerst die Kettenbremse deaktiviert (Handbügel nach hinten ziehen). Anschließend werden die Muttern an der Kettenradabdeckung leicht gelöst. Mit der linken Hand hebst du nun die Schwertspitze etwas an und mit der rechten Hand sowie dem Kombischlüssel oder Schraubenziehers drehst du die Einstellschraube nach rechts.

Sägkette spannen

Dabei erhöht sich die Kettenspannung. Liegt die Sägekette bündig an, schraubst du mit der rechten Hand die Muttern fest. Die Kettensäge ist wieder einsatzbereit.

Kette spannen Kettensäge

Kette spannen ohne Werkzeug

Viele Kettensägen besitzen heutzutage werkzeuglose Kettenspanner. Diese gibt es in mehreren Ausführungen. Einerseits kann der Spanner und die Feststellschraube für die Kettenradabdeckung separat verbaut sein oder auch in einer Schraube integriert.

Kette spannen ohne Werkzeug

Bei der ersten Variante wird zuerst die Kettenbremse deaktiviert, die Feststellschraube leicht gelöst, die Schwertspitze leicht angehoben und mittels des Rades für den Kettenspanner die Spannung erhöht. Anschließend kann die Feststellschraube wieder angezogen werden. Die Kettensäge ist einsatzbereit.

Bei der zweiten Variante wird nur die Kettenbremse deaktiviert und die Schraube nach rechts gedreht. Solche System sind meist so ausgelegt, dass stets die optimale Kettenspannung gegeben ist.

Wie hoch sollte die Kettenspannung sein?

Lässt sich die Kette auf der oberen Seite der Führungsschiene mittig ca. 3 bis 5 mm abheben, dann ist die Spannung optimal. Außerdem ist es gut, wenn sich die Sägekette leicht in Laufrichtung ziehen lässt.

Wäre die Spannung der Kette zu hoch, hat dies unmittelbaren Einfluss auf die Sägeleistung, da der Motor mehr Kraft aufbringen muss, um die Kette in Bewegung zu setzen. Zugleich erhöht sich der Verschleiß der Schneidgarnitur sowie des Kettenspanners deutlich.

Lässt sich die Kette nicht mehr spannen, dann gibt es hierfür mehrere Ursachen.

Bei der zweiten Variante wird nur die Kettenbremse deaktiviert und die Schraube nach rechts gedreht. Solche System ist meist so ausgelegt, dass stets die optimale Kettenspannung gegeben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.