Weide als Brennholz nutzen?

www.kettlitz.com

Weide kann als Brennholz genutzt werden. Die Weide besitzt mit ca. 1.400 kWh/rm einen geringen Brennwert. Also ähnlich dem der Tanne und etwas über der Pappel. Verständlicherweise kommt bei dem ein oder anderen Kaminofenbesitzer die Überlegung auf, ob sich die Weide als Brennholz überhaupt eignet.

Weide als Brennholz

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Weide sehr gut für die Übergangszeit während der Heizsaison eignet. Zumal man nicht nur die Stämme verarbeiten kann, sondern auch die Äste, so eignen sich diese bestens als Anfeuerholz.

Ein weiterer Punkt ist der geringe Kaufpreis für die Weide, da für diese kaum Nachfrage besteht. Das beste Beispiel hierfür zeigt das folgende Bild. So habe ich für diese Menge gerade einmal 100 Euro gezahlt. Herausgekommen sind 8 Raummeter und die Kosten pro Raummeter lagen bei 12,50 Euro. Somit kann es sich also lohnen, eventuell die Weide doch in Betracht zu ziehen, denn diese ist ein günstiges Brennmaterial, wenn man an dieses ohne größeren Aufwand herankommt.

Weide Brennholz kaufen

Eine kleine Recherche im Internet kann sich auszahlen. Mitunter findest du Angebote in deiner Region, wo dir die Weide sogar kostenlos angeboten wird.

Wie lange muss Weide trocknen?

Wenn die Weide sofort gespalten und verarbeitet wird, so kann das Holz binnen 6 bis 7 Monaten bei idealen Standortbedingungen trocken sein. Verwendest du auch die dünnen Äste, dann geht es sogar noch schneller.

Wichtig ist bei der Trocknung darauf zu achten, dass der Standort wirklich gut durchlüftet und trocken ist, da es zahlreiche Pilze gibt, welche das Holz nicht nur mögen, sondern diesen sogar schon als Baum befallen können.

Wie ist die Verarbeitung von Weide?

Ist die Weide frisch, dann lässt sich das Holz sehr einfach sägen. Gleiches gilt für das Spalten, wobei dies von der Weidenart abhängig ist. Zu lange würde ich mit der Verarbeitung aber nicht warten.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    die Weide, von der wir das Holz spalten möchten, ist vor etwa vier Wochen gefällt worden.
    Das Holz lässt sich aber nicht spalten. Die Axt dringt gerade mal drei Zentimeter ins Holz.

    Was ist zu tun?
    Danke für die Antwort.
    MfG

    • Hallo Birgit, schaue dir einmal deine Axt genauer an. Bei Weide kann ich eine schmalere Axt sehr empfehlen und wichtig ist bei dieser Holzart von Außen nach Innen zu spalten. Oder, du wartest noch 1 bis 2 Monate bis mehr Wasser entwichen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.