Wie lange mit der Kettensäge arbeiten?

Wie lange man mit der Kettensäge arbeiten darf, ist von mehreren Regelungen abhängig, die man unbedingt beachten sollte. Entscheidend sind die Ruhezeiten, welche von Bundesland zu Bundesland sowie den Gemeinden unterschiedlich sein können.

Es gilt hierbei immer die gesetzliche Nachtruhe von 20 Uhr bis 7 Uhr einzuhalten. Je nach Bundesland kommt dazu noch die Mittagsruhe von 13 Uhr bis 15 Uhr.

Diese Ruhezeiten können durch Stadtverordnungen sowie Miet- und Pachtverträge noch weiter geregelt sein. Am Sonntag und an Feiertagen darf die Kettensäge nicht benutzt werden.

Ich habe große Mengen an Holz zu sägen, was soll ich machen?

Wer sich beispielsweise eine ganze LKW-Ladung an Brennholz hat liefern lassen, muss sich trotzdem an diese Ruhezeiten halten. Damit sich die Sägearbeiten allerdings nicht über mehrere Tage hinziehen, gibt es die Möglichkeiten, diese Arbeiten zu optimieren. So kann die Anschaffung einer Wippkreissäge eine gute Investition sein.

Hierbei sägt man die langen Stämme nur auf eine Länge von 1 Meter, der Rest erfolgt mit der Wippkreissäge. Somit wird die Einsatzdauer der Motorsäge deutlich reduziert.

Wiederum kann eine zweite Arbeitskraft die Sägedauer verkürzen. Entweder diese sägt mit einer zweiten Kettensäge oder diese arbeitet zu. Mitunter lohnt sich auch ein Gespräch mit dem Holzlieferanten. Anstatt sich das Rundholz in einer Länge von 5 Metern liefern zu lassen, wäre gegen einen kleine Aufpreis auch 2 oder 3 Meter möglich, somit reduziert dies zusätzlich die Sägedauer.

Brennholz Birke

Ruhezeiten missachten und weiter sägen?

Hiervon können wir nur abraten. Bei Missachtung der Ruhezeiten können hohe Geldstrafen die Folge sein oder Abmahnung durch einen Vermieter. Sie brauchen einfach nur daran zu denken, was passieren würden, wenn Sie ihren wohlverdienten Feierabend um 20 Uhr an einem schönen Sommertag genießen oder gegen 13 Uhr ein Barbecue mit Familie oder Freunden veranstalten möchten und ihr Nachbar arbeitet plötzlich mit seiner Kettensäge nur wenige Meter neben ihrem Grundstück. Optimieren Sie also ihre Sägearbeiten und halten Sie sich alleine aus eigenem Interesse immer an die Ruhezeiten.

4 Kommentare

  1. Bernd B.

    „Grundsätzlich gilt für lärmintensive Geräte worunter auch eine Benzin Kettensäge, Elektro Kettensäge und Akku Kettensäge zählt die Ruhezeiten von 17 Uhr bis 9 Uhr einzuhalten, während dieser Zeit sollten die Kettensäge nicht benutzt werden.“

    Gibt es hierzu auch Verweise auf Dokumente, in denen das Nachzulesen ist?

    • SägeBob

      Hallo Bernd, diese Zeiten regelt die ,,32. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung – 32. BImSchV“ .

  2. Dabei geht es aber nur um § 7 den Betrieb in Wohngebieten. Dort sind dann auch die Zeiten angegeben. Die weichen dort von Ihren Angaben ab. Insbesondere Akkuhobelzahnsägen dürften nicht als „Lärmintensive Geräte“ gelten. Es sind keine „Motor-„Sägen.

    Auf jeden Fall danke für den Link!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.