Manueller Holzspalter

www.kettlitz.com

Ist das Brennholz auf die passende Ofenlänge gesägt, muss es nur noch gespalten werden. Beim Spalten von Holz stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Einerseits die klassische Axt oder der Holzspalter, welcher durch einen Benzin- oder Elektromotor angetrieben wird. Vor kurzem bin ich auf eine etwas andere Art in Form eines manuellen Holzspalter gestoßen. Es handelt sich hierbei um einen Spalter von Yamagahome.

Manueller Holzspalter

Wie funktioniert der manuelle Holzspalter?

Das Prinzip ähnelt dem einer Axt. Nur mit dem Unterschied, dass man die Klinge nicht zum Holz führt und es sich dann spaltet, sondern das Holz zur Klinge. Hierbei wird das Holz mittels eines Hammers leicht auf den Spaltkeil geklopft, sodass es von allein steht und anschließend werden mehrere Hammerschläge ausgeführt, wodurch das Holz in den Keil gedrückt und gespalten wird.

manueller Holzspalter im Einsatz

Wichtig ist, den Spalter auf einen geraden Untergrund zu stellen. Entweder auf den Boden oder auf einen Holzklotz. Es ist nicht erforderlich, den Holzspalter anzuschrauben. Dies kann ich aber sehr empfehlen, da das Gerät so sehr stabil steht. Löcher für die Schrauben sind vorhanden.

Holz spalten manueller Holzspalter

Der Zusammenbau des Holzspalter

Der Zusammenbau des Holzspalter ist sehr einfach. Die genaue Vorgehensweise ist in der Gebrauchsanweisung beschrieben. Werkzeug ist im Lieferumfang enthalten.

Video zum manuellen Holzspalter auf Youtube.

Für wen eignet sich der manuelle Holzspalter?

Natürlich ersetzt solch ein Gerät keine professionelle Axt oder einen mechanischen Holzspalter. Ist die zu spaltende Holzmenge jedoch überschaubar, dann kann der manuelle Holzspalter eine Option sein, so beispielsweise dann, wenn Holzscheite für einen gemütlichen Kaminabend benötigt werden.

Wobei es das Spalten teils sicherer machen kann. Einen Aspekt, welcher vielleicht für den ein oder anderen infrage kommen könnte. Denn gerade das Spalten mit der Axt möchte gelernt sein und bedarf etwas Erfahrung. Mit dem Hammer ist es da hingegen schon deutlich einfacherer.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass sich Weichholz sehr gut spalten lässt. Möglich ist es auch mit Hartholz, dann bedarf es jedoch einer größeren Kraftanstrengung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert